Picture of author.
9+ teosta 77 jäsentä 5 arvostelua

Tietoja tekijästä

Includes the name: Leino Marko

Image credit: Anneli Salo

Tekijän teokset

Ansa (2009) 15 kappaletta
Epäilys (2004) 3 kappaletta
Miehen tehtävä (1999) 2 kappaletta
Kotirauha (2010) 2 kappaletta
Saasta (2013) 1 kappale
Syytön (2010) 1 kappale
2008 1 kappale
Ziemassvētku stāsts (2015) 1 kappale

Associated Works

Purge [2012 film] (2012) — Screenwriter — 4 kappaletta

Merkitty avainsanalla

Yleistieto

Kanoninen nimi
Leino, Marko
Syntymäaika
1967-09-08
Kansalaisuus
Suomi

Jäseniä

Kirja-arvosteluja

Das war meine erste Weihnachtsgeschichte, die ich gelesen habe und ich muss sagen, dass sie mir wahnsinnig gut gefallen hat. Sie ist wunderbar und rührend geschrieben, die Figuren sind absolut liebenswert.

Nikolas‘ Schicksalsschlag am Anfang des Buches ist sehr herzergreifend. Ich habe sehr mit ihm gelitten. Da alle im Dorf sehr arm sind und kaum sich selbst und ihre eigenen Kinder durch das Jahr bringen, beschließt die Gemeinschaft, dass jede Familie den Jungen für ein Jahr zu sich nehmen wird und an Weihnachten wechselt er immer in eine neue Familie. Anfangs ist Nikolas noch sehr traumatisiert und lässt keine Menschenseele an sich heran, aber mit der Zeit taut er immer mehr auf und seine Pflegefamilien gewinnen ihn lieb.

Richtig interessant wird es allerdings, als er zu Lisakki kommt, denn Lisakki ist Tischler. Somit lebt Niklas nicht nur bei ihm sondern geht auch bei ihm in die Lehre, während derer sich seine Geschicklichkeit und seine Liebe für die Arbeit mit Holz weiter entwickeln und verfeinern. Lisakki ist ein alter Griesgram und die Kinder im Dorf haben Angst vor ihm, allerdings wird schnell klar, dass unter der rauen Schale ein sehr weicher Kern sitzt und er schließt Niklas schnell in sein Herz.

Niklas verteilt seine Geschenke immer an Weihnachten und behält das auch bei, als er immer älter wird. Die 24 Kapitel des Buches sind als Adventskalendertürchen bezeichnet und so bietet es sich an, diese Geschichte in der Adventszeit kapitelsweise zu lesen bzw. vorzulesen.

Fazit
Man begleitet in diesem Buch Niklas sein ganzes Leben lang und auch wenn es so mancher kitschig findet, mir hat es sehr gut gefallen. Es hat mich wirklich sehr berührt. Klare Leseempfehlung.
… (lisätietoja)
 
Merkitty asiattomaksi
Powerschnute | 4 muuta kirja-arvostelua | Mar 21, 2019 |
Una favoletta giusta per il periodo natalizio.
Un tuffo nel passato, quando eravamo bambini e credere a Babbo Natale era
la cosa più naturale..
Un libro per non farci dimenticare la magia di certi momenti..
 
Merkitty asiattomaksi
Sally68 | 4 muuta kirja-arvostelua | May 18, 2018 |
"Die wahre Geschichte vom Weihnachtsmann" - vielleicht ;)

Eine Weihnachtsgeschichte, die zu Herzen geht, auch wenn sie laut Rahmenhandlung im Sommer erzählt wird.

Nikolas verliert an Weihnachten durch ein Unwetter in jungen Jahren seine Eltern und seine Schwester. Das benachbarte Fischerdorf nimmt ihn auf und alle beteiligen sich an seiner Betreuung. Jeweils nach einem Jahr wechselt Nikolas die Familie. Um sich zu bedanken, legt er in der letzten Nacht Geschenke für die Kinder im Dorf vor die Tür. Das letzte Geschenk bekommt aber immer seine Schwester...

Mehr soll nicht verraten werden, der Roman beschreibt die ganze Lebensgeschichte von Nikolas. Zum Schluss war ich zu Tränen gerührt.

Ein richtig schönes Weihnachtsbuch.
… (lisätietoja)
 
Merkitty asiattomaksi
ahzim | 4 muuta kirja-arvostelua | Mar 31, 2015 |
Das Buch erzählt die Geschichte von Nikolas. Er wächst in Finnland am Meer in einer Fischerfamilie arm, aber glücklich auf. Als er über Nacht seine ganze Familie verliert, muss er langsam lernen damit zurechtzukommen. Das Dorf Korvajoki nimmt ihn auf, in jeder Familie bleibt er ein Jahr. Er lernt das Leben wieder zu leben und auch andern Glück und Freude zu geben.

Das Buch ist wie ein Adventskalender mit 24 Geschichten eingeteilt. Die Geschichte ist von Anfang an sehr nah an der Grenze zum Kitsch, mir kullerten oft die Tränen. Aber das passt ja zu Weihnachten.
Was mir grundsätzlich weniger gefällt, ist, dass hier eine neu ausgedachte Geschichte als "Die Weihnachtsgeschichte" bezeichnet wird. Das zeigt natürlich auch die Säkularisation des Weihnachtsfestes. Wichtig sind die Geschenke und die gegenseitige Zuneigung, Rentiere, roter Mantel, Glöckchen. Der christliche Hintergrund sowohl des Festes selbst als auch des Nikolausbrauchs spielen keine Rolle mehr. Für mich selbst ist das etwas unbefriedigend, weil ich persönlich den christlichen Hintergrund des Festes für das allerwichtigste und schönste halte. Ich habe nichts gegen unchristliche Weihnachtsgeschichten und Bräuche. Mir ist auch klar, dass vieles an diesem Fest nicht christlichen Ursprungs ist. Und doch: "Die wahre Geschichte vom Weihnachtsmann"- das widerstrebt mir irgendwie.

Ich beurteile das Buch insgesamt auch etwas zwiegespalten. So ganz überzeugt mich die Geschichte nicht - aber sie passt, wie gesagt zum Fest. Meine Alltime-Favourites "Hilfe, die Herdmanns kommen" und "Es ist ein Elche entsprungen" kann diese Geschichte allerdings nicht im Ansatz toppen.
… (lisätietoja)
½
 
Merkitty asiattomaksi
Wassilissa | 4 muuta kirja-arvostelua | Jan 5, 2015 |

Listat

Palkinnot

You May Also Like

Associated Authors

Tilastot

Teokset
9
Also by
1
Jäseniä
77
Suosituimmuussija
#231,246
Arvio (tähdet)
3.8
Kirja-arvosteluja
5
ISBN:t
29
Kielet
6

Taulukot ja kaaviot